Buch: „Führungswechsel. Das Unternehmen von der Zukunft her führen“

Führungswechsel Buchcover

Autor: Jörg Schumann
Herstellung/Verlag: Books on Demand GmbH, Norderstedt 2010
ISBN 978-3-8391-7578-1. 348 Seiten, Hardcover. 35.00 Euro inkl. 7 % MwSt.

Wenn Sie Ihr persönliches Exemplar, eventuell signiert oder mit einer Widmung versehen, bestellen wollen, dann nutzen Sie bitte das Formular für Ihre Buchbestellung. Ich sende Ihnen das Buch sofort und portofrei per Post zu.

Rezensionen

Zeit des Paarlaufs
…Der Unternehmensberater Jörg Schumann hat ein überaus lesenswertes Buch über die Problemlagen bei der Firmenübergabe an die jüngere Generation geschrieben…Das Buch dringt weit vor in die Gedankenwelt von Familienunternehmen, an jene Schnittstelle, wo Senior und Junior krasser als sonst vor der Frage stehen: Weiter wie bisher oder Mut zum Wandel? Der Autor mahnt: “Allein mit Erfahrung kann man keine Zukunft gestaten, in der neue unternehmerische Spielregeln gelten”. Zug um Zug entwickelt er ein innovatives Führungskonzept, in dem die Intentionen von Vater und Sohn zueinander finden. So gelingt eine leicht fassliche Lektüre als guter Ratgeber für jede Firma, in der früher oder später ein Führungswechsel ansteht.
Wirtschaft & Markt. Das ostdeutsche Wirtschaftsmagazin, Peter Jacobs, Dezember 2010, S. 51

Buchtipp: Tipps zur Unternehmensführung
…Mit seinem Buch möchte Schumann dazu beitragen, die Entscheidungs- und Verantwortungsträger im unternehmerischen Mittelstand zu ermutigen und zu befähigen, ihre Führungskompetenz auf die Zukunft auszurichten und das operative Tagesgeschäft schrittweise loszulassen…
Leipziger Volkszeitung, 08.12.2010, sas

Kurzcharakteristik des Buchs

Wie weiter, Unternehmensführung? Diese Frage steht in der gegenwärtigen Phase des wirtschaftlichen Aufschwungs zunehmend auf der Tagesordnung kleiner und mittlerer Unternehmen. Eine Polarisierung ist erkennbar: „Weiter wie bisher! Wir setzen auf Erfahrung!“, verkünden die einen. „Mut zum Wandel! Wir setzen auf Erneuerung!“, entgegnen die anderen.

Aus diesem Spannungsfeld heraus melde ich mich mit „Führungswechsel“ zu Wort. Meine Erkenntnis lautet: Ein mittelständisches Unternehmen zukunftsfähig zu machen und zu erhalten erfordert, es von der Zukunft her zu führen. Nicht von irgendeiner, sondern von einer Zukunft aus, die vorstellbar, erstrebenswert und mit eigener Kraft gestaltbar ist.

Ausgehend von der gedanklichen Vorwegnahme einer erstrebenswerten Unternehmenszukunft (Vision, Ziele), über das Festlegen der Wege zur Zielerreichung (Strategie) sowie das Bekunden der im Unternehmen zu lebenden Werte und Verhaltensmuster (Leitbild) bis zum Steuern der Zielerreichung mittels innovativer Leistungskennzahlen im Tagesgeschäft (Erfolgscontrolling) – so das Vorgehen beim „Führen von der Zukunft her“. Anhand eines durchgängigen Beispiels aus der eigenen Beraterpraxis (USP) vermittele ich ein ganzheitliches Führungskonzept: Nachvollziehbar. Praxisorientiert. Verwertbar.

Ein Buch für Entscheidungs- und Verantwortungsträger, die besonders vier herausragende Führungsfähigkeiten ganzheitlich ausprägen und anwenden wollen: Visionär denken. Strategisch erneuern. Operativ umsetzen. Ertragreich verwerten.

Handlungsrahmen: Zwei Ebenen

Das Buch handelt von einer „Vater-an-Sohn“-Übergabe eines traditionsreichen mittelständischen Unternehmens. Dieter und Paul – übergebender Senior und übernehmender Junior – vereinbarten, den „Stabwechsel“ innerhalb eines Jahres zu vollziehen. In diesem Zeitraum wollten beide als „Doppelspitze“ das Unternehmen führen. Wie sie diesen „Paarlauf“ erlebten und die aus ihrem unterschiedlichen Ticken resultierenden Widersprüche fruchtbar machten (Ebene 1: Personenbezug) sowie gemeinsam das Konzept „Führen von der Zukunft her“ entwickelten und im Tagesgeschäft umsetzten (Ebene 2: Sachbezug) –, davon lasse ich Paul erzählen.

Leserrinnen und Leser des Buchs

1 Entscheidungs- und Verantwortungsträger(innen) im deutschen Mittelstand: Firmeninhaber(innen), Geschäftsführer(innen), Vorstände, Führungskräfte des mittleren Managements, Teamleiter(innen), „High Potentials“; Leiter(innen) verschiedenster Wirtschaftsbereiche

2 Studierende und Absolvent(innen) einschlägiger Fachrichtungen, denen im Studium praktische Beispiele zur Führung mittelständischer Unternehmen in der Einheit von visionärem Denken, strategischem Handeln und operativem Umsetzen (USP) vorenthalten wurden

3 Ehe- und Lebenspartner(innen), die ein besseres Verständnis für die beruflichen Herausforderungen ihrer Partner(innen) erlangen wollen und gleichwohl in ihrer Auffassung gestärkt werden möchten, dass ein total vereinnahmendes Arbeitsleben (Workaholic) in einem erfüllten Miteinander „nicht alles“ sein kann

Zweifacher Nutzwert für die Leserinnen und Leser (USP)

Personenbezogener Nutzwertbestandteil: Mit Blick auf die agierenden Führungspersönlichkeiten erzielen die Leserinnen und Leser einen Zugewinn an Erkenntnissen über sich selbst. Nachvollziehbar zeige ich höchst unterschiedliche Ziele, Motive und Einstellungen sowie das entsprechende Denken, Fühlen, Handeln und Verhalten der Akteure auf. Damit, so hoffe ich, rege ich die Leserinnen und Leser an, das eigene Ich zu erkunden, die etablierten Grundmuster zu hinterfragen und sie, bei Bedarf, auf den Prüfstand der Erneuerung zu stellen und zu erneuern.

Sachbezogener Nutzwertbestandteil: Das den Leserinnen und Lesern im Buch gebotene Führungs-Know-how soll sie befähigen, die Führungsinstrumente „Vision“, „Strategie“ und „Leitbild“ für das eigene Unternehmen zu entwickeln und zu nutzen, die Unternehmensziele zu bestimmen und mit Bezug auf die Perspektiven „Wirtschaftlichkeit“, „Kunden“, „Prozesse“ und „Mitarbeiter“ zu bündeln sowie die Zielerreichung mittels innovativer Leistungskennzahlen zu messen, zu bewerten, zu steuern und zu verbessern.

Hier geht´s zur Buchbestellung